Die letzte Ausstellung im Ladenatelier am 5. September 2020

Ihr lieben Schuh- und Kunstfreunde,

ich sitze gerade in meinem, schon etwas ausgeräumten Ladenatelier, habe es mit Bildern vollgestellt, da die Schuhreihen sich lichten und  frage mich, was mir fehlen wird, wenn ich nicht mehr jeden Morgen diese Tür aufschließen werde.  Es wird nicht der Einkaufsstreß sein und   alles, was mit der Vorbereitung einer Saison zusammenhängt, nein, aber die leuchtenden Augen meiner Kunden, wenn der Wunschschuh zu erwerben war, die Gespräche, unsere Ausstellungseröffnungen, kleinen Kaffeerunden, Die Ton- workshops am lagen Tisch….ja, das wird mir fehlen. Ich hoffe doch, dass ich  Euch ab und zu bei mir in der Werkstatt, im Garten oder zum Tag des offenen Ateliers wiedersehen werde. die Tontischrunden sind weiterhin eingeplant und ich werde Euch immer auf dem Laufenden halten, sollte es eine neue Aktion auf unserem Hof geben.

Ihr findet mich also ab Oktober nur noch in Stolzenhagen, in meiner Werkstatt. Meldet Euch, solltet Ihr ein individuelles Geschenk brauchen. Ich kann nun meine ganze Kraft der Kunst widmen, Eure Bestellungen annehmen und auch wieder malen, was mich am meisten erfreut. Diese Sucht musste ich die letzten Jahre, durch meine Geschäftstätigkeit, stark unterdrücken.

Alles hat seine Zeit und nun weiß ich, dass ich diesen Schritt gehen muss, um authentisch zu bleiben.

Am 5. September werde ich mich hier, im Ladenatelier von Euch verabschieden, es wird noch mal bunt, wir können uns gemeinsam an schöne Momente erinnern und gerne erzähle ich Euch die eine oder andere lustige Geschichte aus der „Schuhkiste“…

Eine Ausstellungseröffnung, wie all die Jahre, wird es nicht geben,aber ab 10.00 Uhr bin ich da, mit Kuchen , Kaffee, Sekt und guter Laune. Kommt, wann Ihr wollt und zieht Eure schönsten Schuhe an…..für ein letztes gemeinsames Foto……

die-letzte-ausstellung-im-laden

Ich freue mich auf Euch!

Bis dahin, bleibt guter Dinge,

Eure Britt